berliner-stadtplan.com

Pharus-Karten online oder Kaufen im Pharus-Shop.

Königstraße, Berlin-Wannsee

Schloss Glienicke, Glienicker Brücke, Wannsee, Kleistgrab

Die Königstraße verbindet die Städte Berlin und Potsdam miteinander. Auf dem Weg von der Sommer- in die Winterresidenz (oder umgekehrt) kam der König des öfteren über die Chaussee nach Potsdam, die 1906 in Königstraße umbenannt wurde. Früher reiste der König über die Königsweg, doch nach dem Ausbau der Königstraße war dieser Weg bequemer.

Die verkehrsreiche Königstraße (Bundesstraße 1) führt mitten durch den Ortsteil Wannsee. Sie beginnt zunächst an der Glienicker Brücke und führt nach dem Schlosspark Glienicke in einer breiten Schneise einige Kilometer durch den Düppeler Forst. Auf dieser Strecke mahnt ein Gedenkstein an drei Opfer der Gestapo. Ab der Glienicker Chaussee wandelt sich die Straße in einen Wohn- und Geschäftsboulevard. An ihrem Ende, hinter der Wannseebrücke liegen rechts und links zwei kleine Parkanlagen. Die Südliche führt zum Kleistgrab und die nördliche zum Schiffsanleger am Hafen Wannsee.
Es gibt gute Einkaufsmöglichkeiten direkt in der Straße. Die Berliner Innenstadt ist weit, dafür ist das kulturelle Leben in der brandenburgischen Landeshauptstadt Potsdam bequem zum Greifen nah. Die Verkehrsverbindungen in die Berliner Innenstadt und nach Potsdam sind gut. Unvergesslich sind Konzerte im Schloss Glienicke und die vielen Ausflugsgaststätten bieten allerlei Kurzweil. Ihrem Drang nach Bewegung an der frischen Luft sind in der wald- und wasserreichen Umgebung kaum Grenzen gesetzt.
Europaradweg R1
Mauerweg
Wannseeweg
Anfahrt mit Bus + Bahn:
S-Bahn: Wannsee
Bus 218 oder 316
Straßenbahn 93 von Potsdam (westliches Ende)

Die Informationen auf dieser Seite wurden von uns bzw. unseren redaktionellen Partnern nach bestem Wissen zusammengestellt und sind ohne Gewähr. Ihre Vorschläge für Korrekturen oder Ergänzungen nehmen wir gerne entgegen.