berliner-stadtplan.com

Pharus-Karten online oder Kaufen im Pharus-Shop.

Gartenkulturpfad Neukölln, Köllnische Heide

Von-der-Schulenburg-Park, High-Deck-Siedlung, Volksgarten

Für den etwa 4 km langen Rundweg sollten Sie 2 bis 3 Stunden einplanen.
Statt an der stark befahrenen Neuköllnischen Allee entlang zu gehen ist es besser den Weg durch die High-Deck-Siedlung zu nehmen.

Nähere Informationen: externer Link

oder zur Wanderwegansicht
Gretelstraße am Heidekampgraben (2011)
Gretelstraße am Heidekampgraben (2011) Gartenkulturpfad Neukölln, Köllnische Heide, Von-der-Schulenburg-Park, High-Deck-Siedlung, Volksgarten
High-Deck-Siedlung, Fritz-Massary-Straße (2011) Gartenkulturpfad Neukölln, Köllnische Heide, Von-der-Schulenburg-Park, High-Deck-Siedlung, Volksgarten
High-Deck-Siedlung, Fritz-Massary-Straße (2011)
Herbert-Krause-Park (2011) Gartenkulturpfad Neukölln, Köllnische Heide, Von-der-Schulenburg-Park, High-Deck-Siedlung, Volksgarten
Herbert-Krause-Park (2011)
Märchenbrunnen (2011) Gartenkulturpfad Neukölln, Köllnische Heide, Von-der-Schulenburg-Park, High-Deck-Siedlung, Volksgarten
Märchenbrunnen (2011)
Drosselbartstraße (2011) Gartenkulturpfad Neukölln, Köllnische Heide, Von-der-Schulenburg-Park, High-Deck-Siedlung, Volksgarten
Drosselbartstraße (2011)
Vom S-Bahnhof Köllnische Heide biegen Sie in die Planetenstraße ein und folgen der Bahnlinie bis zur Wegastraße. Dort gelangen Sie zum Heidekampgraben, dem Sie nun eine ganze Weile folgen. Der Graben lag direkt an der Mauer und trennte die Bezirke Neukölln und Treptow. Heute verbinden viele kleine Brücken die Nachbarbezirke und die Trennung lässt sich nur noch erahnen. Kleine Informationstafeln informieren über die Tier- und Pflanzenwelt.
Der Graben führt an der High-Deck-Siedlung vorbei, die in den 1970er Jahren am damals äußersten Stadtrand entstanden ist. Die Siedlung wird duch hochliegende Fußgängerwege untereinander verbunden, während Autos eine Etage tiefer fahren, bzw. parken. An der Sonnenallee treffen Sie auf den ehemaligen Grenzübergang und den Berliner Mauerweg mit einer Informationstafel und einer Inschrift im Boden.
Sie folgen weiter dem Grünzug bis zur Neuköllnischen Allee, der Sie bis zur Heinrich-Schlusnus-Straße folgen. Zwischendurch mündet die Chris-Gueffroy-Allee ein, die nach dem letzten Opfer an der Berliner Mauer benannt wurde. An der Heinrich-Schlusnus-Straße gehen Sie durch die High-Deck-Siedlung bis zum Herbert-Krause-Park, den Sie durchqueren und zur Jupiterstraße gelangen. Dort gehen Sie über einen kleinen Weg zur Kleingartenanlage Volksgarten. Dort gibt es ein Vereinsheim, das in den Sommermonaten mit einem guten Angebot an Speisen und Getränken aufwartet.
Nach dem Volksgarten müssen Sie die verkehrsreiche Sonnenallee überqueren und kommen dann zum Von-der-Schulenburg-Park mit einem Märchenbrunnen und einer großen Liegewiese sowie einem Spielplatz für die Kleinen. Über die Drosselbartstraße erreichen Sie wieder den Ausgangspunkt am S-Bahnhof Köllnische Heide.
Anfahrt mit Bus + Bahn:
S-Bahn: Köllnische Heide

Die Informationen auf dieser Seite wurden von uns bzw. unseren redaktionellen Partnern nach bestem Wissen zusammengestellt und sind ohne Gewähr. Ihre Vorschläge für Korrekturen oder Ergänzungen nehmen wir gerne entgegen.