berliner-stadtplan.com

Pharus-Karten online oder Kaufen im Pharus-Shop.

KZ-Außenlager Lichterfelde

Berlin Lichterfelde

An der Wismarer Straße, direkt am Ufer des Teltowkanals, an der Eugen-Kleine-Brücke erinnert eine Säule der Gefangenen an das ehemalige KZ-Außenlager Lichterfelde.

Nähere Informationen: externer Link

KZ-Außenlager Lichterfelde (2009)
KZ-Außenlager Lichterfelde (2009) KZ-Außenlager Lichterfelde, Berlin Lichterfelde
KZ-Außenlager Lichterfelde (2009) KZ-Außenlager Lichterfelde, Berlin Lichterfelde
KZ-Außenlager Lichterfelde (2009)
KZ-Außenlager Lichterfelde (2009) KZ-Außenlager Lichterfelde, Berlin Lichterfelde
KZ-Außenlager Lichterfelde (2009)
Der Text der Tafel lautet.
Von Juni 1942 bis 21. April 1945 befand sich in der Wismarer Straße 26/36 ein außenlager des nationalsozialistischen Konzentrationslagers Sachsenhausen. Etwa eintausendfünfhundert Polen, Deutsche, Belgier, Franzosen, Niederländer, Norweger, Österreicher, Ukrainer, Tschechen und Russen mussten von hier aus Zwangsarbeit für öffentliche Einrichtungen und private Firmen leisten. Sichtbar für die Berliner Bevölkerung, führten sie insbesondere Räumungen nach Bombenangriffen durch. Sie waren Häftlinge, weil sie den politischen, sozialen, religiösen oder rassistischen Normen der Nationalsozialisten nicht entsprachen.
Teltowkanalweg
Teltower Dörferweg
Anfahrt mit Bus + Bahn:
S-Bahn: Osdorfer Straße

Die Informationen auf dieser Seite wurden von uns bzw. unseren redaktionellen Partnern nach bestem Wissen zusammengestellt und sind ohne Gewähr. Ihre Vorschläge für Korrekturen oder Ergänzungen nehmen wir gerne entgegen.