berliner-stadtplan.com

Pharus-Karten online oder Kaufen im Pharus-Shop.

Hannah Höch, Berlin-Tegel

Großer Malchsee, Tegeler See

Das Denkmal erinnert an die Reinickendorfer Ehrenbürgerin und Dada-Künstlerin Hannah Höch. Sie wurde am 1. November 1889 in Gotha (Freistaat Thüringen) geboren und ist am 31. Mai 1978 in Berlin gestorben. Sie ruht in einem Ehrengrab auf dem landeseigenen Friedhof Heiligensee in der Sandhauser Straße. In Ihrem ehemaligen Wohnhaus An der Wildbahn 33 kann nach Absprache mit dem Eigentümer der Garten und das Atelier des Künstlers besichtigt werden. Die Künstlerin vermachte ihr Wohnhaus dem Bezirk Reinickendorf mit der Maßgabe Haus und Garten in seiner ursprünglichen Form zu erhalten. 2003 übergab der Bezirk das Haus dem Liegenschaftsfonds Berlin das denkmalgeschützte Haus zum Verkauf.
Vorsicht bei der Vererbung seiner Güter an staatliche Stellen.

Nähere Informationen: externer Link

Denkmal für Hannah Höch (2016)
Denkmal für Hannah Höch (2016) Hannah Höch, Berlin-Tegel, Großer Malchsee, Tegeler See
Denkmal für Hannah Höch (2016) Hannah Höch, Berlin-Tegel, Großer Malchsee, Tegeler See
Denkmal für Hannah Höch (2016)
Denkmal für Hannah Höch (2016) Hannah Höch, Berlin-Tegel, Großer Malchsee, Tegeler See
Denkmal für Hannah Höch (2016)
Denkmal für Hannah Höch (2016) Hannah Höch, Berlin-Tegel, Großer Malchsee, Tegeler See
Denkmal für Hannah Höch (2016)
Denkmal für Hannah Höch (2016) Hannah Höch, Berlin-Tegel, Großer Malchsee, Tegeler See
Denkmal für Hannah Höch (2016)
Siegfried Kühl schuf zum 100-jährigen Geburtstag der Künstlerin den „archaischen Erzengel von Heiligensee“. Am 1. November 1989 wurde das Denkmal enthüllt.

Humboldtspur
Heiligenseer Weg
Alt-Tegel bis Heiligensee
Anfahrt mit Bus + Bahn:
U-Bahn: Alt-Tegel

Die Informationen auf dieser Seite wurden von uns bzw. unseren redaktionellen Partnern nach bestem Wissen zusammengestellt und sind ohne Gewähr. Ihre Vorschläge für Korrekturen oder Ergänzungen nehmen wir gerne entgegen.