berliner-stadtplan.com

Pharus-Karten online oder Kaufen im Pharus-Shop.

Großer Tiergarten, Berlin-Tiergarten

Haus der Kulturen der Welt, Siegessäule, Neuer See, Laternenmuseum, Landwehrkanal

Der 210 ha große Park inmitten der Berliner Innenstadt hat eine mehr als 500-jährige Geschichte. Er wandelte sich vom ehemaligen Jagdrevier zum größten innerstädtischen Naherholungsgebiet. Namhafte Gartenarchitekten haben hier ihre Spuren hinterlassen (Wenzeslaus von Knobelsdorff, Peter Joseph Lenné u.a.). Bedeutende Gedenkstätten, Denkmale und Skulpturen finden sich hier. Zahlreiche Gewässer durchziehen den Park mit ausgedehnten Liegewiesen und verschwiegenen Ecken. Die intensive Nutzung durch Großveranstaltungen und Grillvergnügungen haben dem intakt scheinenden Park schwere Schäden zugefügt. Das Grillen ist seit 2012 verboten und der Park dient wieder der Erholung. Den besten Überblick haben Sie von der Siegessäule, die inmitten der Anlage steht. Vom Dach des Reichstags und vom Kollhoff-Haus am Rand des Tiergartens bieten sich reizvolle Blicke. Von den Ausflugsschiffen auf der Spree und dem Landwehrkanal lässt sich der Tiergarten am bequemsten erschließen.

Großer Tiergarten, Rauchschwaden aus der Vergangenheit (2010)
Großer Tiergarten, Rauchschwaden aus der Vergangenheit (2010) Großer Tiergarten, Berlin-Tiergarten, Haus der Kulturen der Welt, Siegessäule, Neuer See, Laternenmuseum, Landwehrkanal
Trockener Großer Tiergarten (2010) Großer Tiergarten, Berlin-Tiergarten, Haus der Kulturen der Welt, Siegessäule, Neuer See, Laternenmuseum, Landwehrkanal
Trockener Großer Tiergarten (2010)
Großer Tiergarten (2013) Großer Tiergarten, Berlin-Tiergarten, Haus der Kulturen der Welt, Siegessäule, Neuer See, Laternenmuseum, Landwehrkanal
Großer Tiergarten (2013)
 Großer Tiergarten, Berlin-Tiergarten, Haus der Kulturen der Welt, Siegessäule, Neuer See, Laternenmuseum, Landwehrkanal
Wichtige Gebäude im Park sind Schloss Bellevue, das Bundespräsidialamt, das Bundeskanzleramt, und das Haus der Kulturen der Welt. Das Sowjetische Ehrenmal und das weithin sichtbare Carillon gehören ebenfalls zu den erwähnenswerten Wahrzeichen des Großen Tiergartens. Neben vielen Regierungsgebäuden haben sich zahlreiche Botschaften am Rand des Parks angesiedelt. Skulpturengarten, Englischer Garten, Rosengarten und Rhododendronhain sind zusätzliche gestaltete Anlagen im Park.
Bedeutende Berliner Bildhauer haben Skulpturen von Johann Wolfgang von Goethe, Ephraim Lessing, Richard Wagner, Otto von Bismarck u.a. geschaffen. Neben Mahnmälern für Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg gibt es einen Gedenkstein für einen vom Blitz erschlagenen Gefreiten. In der Nähe der Unterschleuse finden Sie das Laternenmuseum, ein Freilichtmuseum das Gaslaternen aus verschiedenen Epochen zeigt.
Schleusenkrug, Captn Schillow, Das Haus im Englischen Garten, das Café am Neuen See und ein Gartenrestaurant in den Sommermonaten an der Siegessäule versorgen die vielen Besucher, die sich nicht selbst ein Picknick mitbringen mit Speisen und Getränken.
In der weitläufigen Anlage entdecken Sie zu jeder Jahreszeit immer wieder neue Details, die ein wiederholtes Besuchen des Gartendenkmals unentbehrlich machen.
Europawanderweg E11
Mauerweg
Spreeweg
Tiergartenring
Anfahrt mit Bus + Bahn:
S-Bahn: Zoologischer Garten, Tiergarten, Bellevue, Hauptbahnhof und Potsdamer Platz
U-Bahn: Zoologischer Garten, Hansaplatz, Potsdamer Platz, Brandenburger Tor, Hauptbahnhof und Bundestag
Bus 100 und 200

Die Informationen auf dieser Seite wurden von uns bzw. unseren redaktionellen Partnern nach bestem Wissen zusammengestellt und sind ohne Gewähr. Ihre Vorschläge für Korrekturen oder Ergänzungen nehmen wir gerne entgegen.