berliner-stadtplan.com

Pharus-Karten online oder Kaufen im Pharus-Shop.

Hiroshimastraße, Berlin-Tiergarten

Großer Tiergarten, Botschaftsgebäude

Die Straße ist nach der japanischen Stadt Hiroshima benannt, wo am 6. August 1945 durch eine amerikanische Atombombe weit über 100 000 Zivilisten sofort getötet wurden. Ungezählt sind diejenigen, die an den Spätfolgen starben. Die genaue Zahl der Opfer ist nicht bekannt.

Nähere Informationen: externer Link

Hier liegt die Botschaft von Japan, die Landesvertretung von Nordrhein-Westfalen und Bremen sowie das Büro der Friedrich-Ebert-Stiftung.
Die Straße liegt sehr zentral und trotzdem im Grünen. Nahezu unbegrenzte Möglichkeiten bieten Ihnen die Grün- und Erholungsflächen im Großen Tiergarten, der direkt an die Straße angrenzt. Die Einkaufszentren in der Tauentzienstraße und am Potsdamer Platz sind etwa gleich weit entfernt. Es gibt einen Fußgängerdurchgang zur Hildebrandstraße. Am nördlichen Ende führt der Hiroshimasteg (eine Fußgängerbrücke) über den Landwehrkanal.
Anfahrt mit Bus + Bahn:
Bus 200

Die Informationen auf dieser Seite wurden von uns bzw. unseren redaktionellen Partnern nach bestem Wissen zusammengestellt und sind ohne Gewähr. Ihre Vorschläge für Korrekturen oder Ergänzungen nehmen wir gerne entgegen.