berliner-stadtplan.com

Pharus-Karten online oder Kaufen im Pharus-Shop.

Wilhelmstraße, Berlin-Mitte

Zwischen der Straße Unter den Linden und Niederkirchnerstraße

Die Straße ist nach dem Preußischen König (Soldatenkönig) Friedrich Wilhelm I benannt. Er wurde am 14. August 1688 in Berlin geboren und ist am 31. Mai 1740 in Potsdam gestorben. Nachdem sein Leichnam vor Kriegsende in die Hohenzollerngruft nach Baden-Württemberg überführt wurde um ihn dem sowjetischen Herrschaftsbereich zu entziehen, ruht er nun wieder in der Gruft im Park Sanssouci.

Wilhelmstraße (2011)
Wilhelmstraße (2011) Wilhelmstraße, Berlin-Mitte, Zwischen der Straße Unter den Linden und Niederkirchnerstraße
Wilhelmstraße (2012) Wilhelmstraße, Berlin-Mitte, Zwischen der Straße Unter den Linden und Niederkirchnerstraße
Wilhelmstraße (2012)
Wilhelmstraße (2008) Wilhelmstraße, Berlin-Mitte, Zwischen der Straße Unter den Linden und Niederkirchnerstraße
Wilhelmstraße (2008)
Wilhelmstraße, britische Botschaft (2008) Wilhelmstraße, Berlin-Mitte, Zwischen der Straße Unter den Linden und Niederkirchnerstraße
Wilhelmstraße, britische Botschaft (2008)
Wilhelmstraße, Elser-Mahnmal (2012) Wilhelmstraße, Berlin-Mitte, Zwischen der Straße Unter den Linden und Niederkirchnerstraße
Wilhelmstraße, Elser-Mahnmal (2012)
Stark befahrene Straße mit Wohn- und Geschäftshäusern in Mitte und Friedrichshain-Kreuzberg. Das Stück zwischen der Straße Unter den Linden und der Behrenstraße ist entwidmet und nur für Fußgänger und Radfahrer passierbar. Wichtige Besucher der Botschaft von Großbritannien dürfen auch mit dem Auto vorfahren. An den anderen Botschaften an der Wilhelmstraße (Tschechische Republik und Ungarn darf man mit dem Auto vorbeifahren. An der zentralen Straße finden Sie auch das Bundesministerium der Finanzen und das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz.
Die Straße ist zwar laut, aber zentral und verkehrsgünstig gelegen Viele wichtige Sehenswürdigkeiten sowie Theater sind fußläufig erreichbar. Die Einkaufsmöglichkeiten sind ausgezeichnet. An der Ecke zur Straße An der Kolonnade wurde 2011 ein Mahnmal für den engagierten Pazifisten Georg Elser errichtet, der seinen Kampf mit dem Leben bezahlen musste. Dass es auch Menschen in Deutschland gab, die dem Pazifismus nicht sehr nahe standen, beweisen die Standbilder zweier preußischer Generäle auf dem gegenüberliegenden Wilhelmplatz.
Mauerweg
Siehe auch den Kreuzberger Teil der Wilhelmstraße.
Anfahrt mit Bus + Bahn:
S-Bahn: Unter den Linden
U-Bahn: Mohrenstraße

Die Informationen auf dieser Seite wurden von uns bzw. unseren redaktionellen Partnern nach bestem Wissen zusammengestellt und sind ohne Gewähr. Ihre Vorschläge für Korrekturen oder Ergänzungen nehmen wir gerne entgegen.