berliner-stadtplan.com

Pharus-Karten online oder Kaufen im Pharus-Shop.

Gropiusstadt, Berlin-Neukölln

Gropius Passagen, höchstes deutsches Wohngebäude

Gropiusstadt ist ein Ortsteil des Berliner Bezirks Neukölln und hat ca. 36.000 Einwohner. Die Häuser entstanden überwiegend nach Plänen von Walter Gropius von 1962 bis 1975. Die riesige Wohnsiedlung an der südöstlichen Stadtgrenze von Westberlin war schon immer umstritten und gilt seit dem Erstbezug als sozialer Brennpunkt. Zwischen den Hochhäusern gibt es viele grüne verkehrsfreie Durchwegungen. Durch die U-Bahn-Linie 7 ist die Gropiusstadt gut an das Berliner Nahverkehrsnetz angebunden.

Nähere Informationen: externer Link

Gropiusstadt von den Großziethener Feldern (2013)
Gropiusstadt von den Großziethener Feldern (2013) Gropiusstadt, Berlin-Neukölln, Gropius Passagen, höchstes deutsches Wohngebäude
Gropiusstadt vom Rudower Dörferblick (2013) Gropiusstadt, Berlin-Neukölln, Gropius Passagen, höchstes deutsches Wohngebäude
Gropiusstadt vom Rudower Dörferblick (2013)
Gropiusstadt vom Freizeitpark Marienfelde (2011) Gropiusstadt, Berlin-Neukölln, Gropius Passagen, höchstes deutsches Wohngebäude
Gropiusstadt vom Freizeitpark Marienfelde (2011)
Seit der Maueröffnung gibt es genügend Erholungsflächen um den Ortsteil herum, die zum großen Teil durch Ausgleichsmaßnahmen beim Bau des nahen Flughafens BER entstanden sind. Die Gropius Passagen gehören mit zu den größten Einkaufszentren in Deutschland. In der Gropiusstadt steht das höchste deutsche Wohngebäude.
Mauerweg
Teltower Dörferweg
Anfahrt mit Bus + Bahn:
U-Bahn: Lipschitzallee, Wutzkyallee und Zwickauer Damm

Die Informationen auf dieser Seite wurden von uns bzw. unseren redaktionellen Partnern nach bestem Wissen zusammengestellt und sind ohne Gewähr. Ihre Vorschläge für Korrekturen oder Ergänzungen nehmen wir gerne entgegen.