berliner-stadtplan.com

Pharus-Karten online oder Kaufen im Pharus-Shop.

Joachim-Tiburtius-Brücke

Schloßstraße, Bierpinsel

Die Brücke wurde nach dem deutschen Wissenschaftler, Hochschullehrer und Kulturpolitiker Joachim Tiburtius benannt. Tiburtius wurde am 11. August 1889 in Liegnitz (heute Legnica in Polen) geboren und ist am 27. Mai 1967 in Berlin gestorben. Das lange Bauwerk überquert die Schloßstraße, die A103, die Wannseebahn und die Körnerstraße

Joachim-Tiburtius-Brücke (2013)
Joachim-Tiburtius-Brücke (2013) Joachim-Tiburtius-Brücke, Schloßstraße, Bierpinsel
Joachim-Tiburtius-Brücke (:2014) Joachim-Tiburtius-Brücke, Schloßstraße, Bierpinsel
Joachim-Tiburtius-Brücke (:2014)
Joachim-Tiburtius-Brücke (2013) Joachim-Tiburtius-Brücke, Schloßstraße, Bierpinsel
Joachim-Tiburtius-Brücke (2013)
Joachim-Tiburtius-Brücke (2011) Joachim-Tiburtius-Brücke, Schloßstraße, Bierpinsel
Joachim-Tiburtius-Brücke (2011)
Joachim-Tiburtius-Brücke (2014) Joachim-Tiburtius-Brücke, Schloßstraße, Bierpinsel
Joachim-Tiburtius-Brücke (2014)
Ursprünglich sollte die zwischen 1992 und 1993 erbaute Brücke die Autobahn als Brückenbau über die Schildhornstraße verlängern. Da sich aber Bürger gegen die immer absurdere autogerechte Planung wehrten, wurde dieses Vorhaben schließlich aufgegeben. An der Brücke wurde als schmückendes Element ein Turmbau (Bierpinsel) errichtet. Unter der breiten Brücke gibt es Zugänge zum U-Bahnhof Schloßstraße, ein Parkhaus und eine Einkaufsquelle.
Direkt auf der Brücke gibt es zusätzliche Parkplätze, die zu einem Einkaufsbummel auf der Schloßstraße genutzt werden können. Trotz des brausenden Verkehrs haben Sie von hier oben einen guten Ausblick auf eine der belebtesten Berliner Einkaufsstraßen.
Anfahrt mit Bus + Bahn:
U-Bahn: Schloßstraße
S-Bahn: Feuerbachstraße

Die Informationen auf dieser Seite wurden von uns bzw. unseren redaktionellen Partnern nach bestem Wissen zusammengestellt und sind ohne Gewähr. Ihre Vorschläge für Korrekturen oder Ergänzungen nehmen wir gerne entgegen.