berliner-stadtplan.com

Pharus-Karten online oder Kaufen im Pharus-Shop.

Schildhornstraße, Berlin-Steglitz

Joachim-Tiburtius-Brücke, Schloßstraße, Bierpinsel, Boulevard-Berlin, Harry-Bresslau-Park

Die Straße wurde 1878 nach der Halbinsel Schildhorn benannt, die in die Havel hineinragt. An der Spitze der Halbinsel steht das Jaczo-Denkmal, das an die Bekehrung des Slawenfürsten Jaczo erinnert.

Schildhornstraße (2014)
Schildhornstraße (2014) Schildhornstraße, Berlin-Steglitz, Joachim-Tiburtius-Brücke, Schloßstraße, Bierpinsel, Boulevard-Berlin, Harry-Bresslau-Park
Stark befahrene befahrene Wohn- und Geschäftsstraße. An der Schildhornstraße endet die Stadtautobahn. Der Verkehr wälzt sich durch die enge Straße weiter zur Joachim-Tiburtius-Brücke und zur Schloßstraße. Ursprünglich sollte die Autobahn über die Schildhornstraße geführt werden. In den 1970er Jahren drang der Bevölkerungswille selbst zu unseren Politikern durch und die autogerechten Verkehrsplanungen wurden stark reduziert. In dieser gebeutelten Straße kann man sich noch eine gute Vorstellung über die Wirrköpfe der damaligen sozialdemokratischen Verkehrslenker machen. Der Verkehrsstrom wird hier von 80 Stundenkilometern auf 30 begrenzt und Blitzanlagen überwachen das Verhalten der Teilnehmer am Straßenverkehr.
Hervorragende Einkaufsmöglichkeiten finden Sie an der nahen Schloßstraße. Grünanlagen für die ruhebedürftigen Bewohner gibt es im kleinen Elisabeth-Bergner-Park und dem etwas größeren Harry-Bresslau-Park.
Anfahrt mit Bus + Bahn:
U-Bahn: Schloßstraße

Die Informationen auf dieser Seite wurden von uns bzw. unseren redaktionellen Partnern nach bestem Wissen zusammengestellt und sind ohne Gewähr. Ihre Vorschläge für Korrekturen oder Ergänzungen nehmen wir gerne entgegen.