berliner-stadtplan.com

Pharus-Karten online oder Kaufen im Pharus-Shop.

Ingeborg-Drewitz-Allee, Berlin-Moabit

Die Straße ist nach der Schriftstellerin Ingeborg Drewitz benannt. Sie wurde am 10. Januar 1923 in Berlin geboren und ist am 26. November 1986 in Berlin gestorben. Sie hat ein Ehrengrab auf dem Friedhof Zehlendorf an der Onkel-Tom-Straße.

Nähere Informationen: externer Link

Mit Hauptbahnhof und Baustelle (2010)
Mit Hauptbahnhof und Baustelle (2010) Ingeborg-Drewitz-Allee, Berlin-Moabit,
Die Straße befindet sich noch in der Entwicklungsphase. An der Nordseite entsteht der Neubau des Bundesministerium des Innern. Sie ist mit zwei Fahrspuren auf jeder Seite und einer breiten Mittelinsel ausgestattet. Es gibt eine Durchfahrt unter der Bahnlinie zur Lüneburger Straße. Fußgängerdurchgänge gibt es nördlich vom Kanzlerpark zur Spree und zum ULAP-Park.
Anfahrt mit Bus + Bahn:
S-Bahn: Hauptbahnhof
U-Bahn: Hauptbahnhof

Die Informationen auf dieser Seite wurden von uns bzw. unseren redaktionellen Partnern nach bestem Wissen zusammengestellt und sind ohne Gewähr. Ihre Vorschläge für Korrekturen oder Ergänzungen nehmen wir gerne entgegen.