berliner-stadtplan.com

Pharus-Karten online oder Kaufen im Pharus-Shop.

Carl-Zuckmayer-Brücke

Rudolph-Wilde-Park, Rathaus Schöneberg

Carl Zuckmayer, der durch sein literarisches Werk den Hauptmann von Köpenick weltweit bekannt machte ist der Namenspatron dieser 1910 fertig gestellten Brücke, die eigentlich gar keine Brücke ist. Carl Zuckmayer wurde am 27. Dezember 1896 in Nackenheim (Rheinland-Pfalz) geboren und ist am 18. Januar 1977 in Visp (Schweiz) gestorben.

Nähere Informationen: externer Link

Das Bauwerk trennt den Rudolph-Wilde-Park in zwei Teile und ist eigentlich der U-Bahnhof Rathaus Schöneberg, über den eine Straße führt, die aber nur noch von Fußgängern und Radfahrern genutzt werden darf. An der Brücke haben junge Brautpaare Schlösser angebracht um ihre Verbundenheit zu zeigen.
Eine Gedenktafel neben der Brücke erinnert an den Dichter und sein Lebensmotto: „Erst kommt der Mensch! Und dann die Menschenordnung.“ Er hat von 1926 bis 1933 in der nahen Fritz-Elsas-Straße gewohnt.
Anfahrt mit Bus + Bahn:
U-Bahn: Rathaus Schöneberg

Die Informationen auf dieser Seite wurden von uns bzw. unseren redaktionellen Partnern nach bestem Wissen zusammengestellt und sind ohne Gewähr. Ihre Vorschläge für Korrekturen oder Ergänzungen nehmen wir gerne entgegen.