berliner-stadtplan.com

Pharus-Karten online oder Kaufen im Pharus-Shop.

Friedrich-Karl-Straße, Berlin-Tempelhof

Die Straße ist nach dem Generalfeldmarschall und Prinzen von Preußen Friedrich Karl Nikolaus benannt. Er wurde am 20. März 1828 in Berlin geboren und ist am 15. Juni 1885 in Potsdam (Klein-Glienicke) gestorben. Sein Grab befindet sich in der Kirche St. Peter und Paul in Nikolskoe.
Der Verlauf der Friedrich-Karl-Straße wurde verändert und Teile der Straße umbenannt. Der kurze Teil der Straße nördlich vom Attilaplatz setzte sich ursprünglich bis zur Alboinstraße fort (siehe Ausschnitt aus dem Pharus-Plan von 1930).

Ausschnitt aus dem Pharus-Plan von 1930 Friedrich-Karl-Straße, Berlin-Tempelhof,
Ausschnitt aus dem Pharus-Plan von 1930
 Friedrich-Karl-Straße, Berlin-Tempelhof,
Verkehrsreiche innerstädtische Wohn- und Geschäftsstraße. An der Straße stehen zahlreiche gut erhaltene Altbauten sowie Nachkriegbauten. Die Verkehrsanbindung an die Berliner Innenstadt ist ausgezeichnet. Am nahen Tempelhofer Damm und im Einkaufszentrum am Tempelhofer Hafen können Sie sich fast jeden Konsumwunsch erfüllen. Die Grünanlagen am nahen Teltowkanal geben Ihnen Gelegenheit sich an der frischen Luft zu bewegen.
Anfahrt mit Bus + Bahn:
U-Bahn: Ullsteinstraße

Die Informationen auf dieser Seite wurden von uns bzw. unseren redaktionellen Partnern nach bestem Wissen zusammengestellt und sind ohne Gewähr. Ihre Vorschläge für Korrekturen oder Ergänzungen nehmen wir gerne entgegen.