berliner-stadtplan.com

Pharus-Karten online oder Kaufen im Pharus-Shop.

S- Bahnhof Friedrichstraße, Berlin-Mitte

Spree, Tränenpalast, Friedrichstadtpalast

Neben dem Hauptbahnhof ist der Bahnhof einer der wichtigsten Knotenpunkte für den öffentlichen Nahverkehr. Von der Regionalbahn kann man hier direkt in die Stadtbahn, die Nord-Süd-Bahn, die U-Bahn oder in die Straßenbahn umsteigen.
Auf dem unterirdischen Bahnhof fährt die Linie S1 von Wannsee nach Oranienburg, die Linie S2 von (Blankenfelde nach Bernau), und die Linie S25 von(Teltow nach Henningsdorf).
Auf dem oberirdischen Bahnhof der Stadtbahn fährt die Linie S5 von (Straußberg Nord nach Westkreuz), die Linie S5 von Strausberg Nord nach Spandau, die S7 von Ahrensfelde nach Potsdam und die S75 von Wartenberg zum Westkreuz.

Nähere Informationen: externer Link

Bahnhof Friedrichstraße und Spree (2016)
Bahnhof Friedrichstraße und Spree (2016) S- Bahnhof Friedrichstraße, Berlin-Mitte, Spree, Tränenpalast, Friedrichstadtpalast
S-Bahnhof Friedrichstraße (2017) S- Bahnhof Friedrichstraße, Berlin-Mitte, Spree, Tränenpalast, Friedrichstadtpalast
S-Bahnhof Friedrichstraße (2017)
Bahnhof Friedrichstraße (2009) S- Bahnhof Friedrichstraße, Berlin-Mitte, Spree, Tränenpalast, Friedrichstadtpalast
Bahnhof Friedrichstraße (2009)
Bahnhof Friedrichstraße (2013) S- Bahnhof Friedrichstraße, Berlin-Mitte, Spree, Tränenpalast, Friedrichstadtpalast
Bahnhof Friedrichstraße (2013)
Bahnhof Friedrichstraße (2017) S- Bahnhof Friedrichstraße, Berlin-Mitte, Spree, Tränenpalast, Friedrichstadtpalast
Bahnhof Friedrichstraße (2017)
Der 1882 eröffnete Bahnhof ist eng mit dem Schicksal der Stadt und deren Teilung verbunden. Hier wurden früher von Westberlinern verbotenerweise Schnaps und Zigaretten im Intershop eingekauft. Eine wichtige Einnahmequelle für den Mauerstaat, eine gute Ersparnis für Westberliner Bürger. Das Gelände befand sich auf DDR-Gebiet, der Bahnhof war jedoch dem Grenzübergang vorgelagert. Über vielerlei unterirdische Gänge kam man zum eigentlichen Grenzübergang und betrat dann ostdeutschen Boden durch den Tränenpalast. Bei der Wiederausreise spielten sich hier oft herzzerreißende Abschiedsszenen ab, da die DDR-Bürger ihr Land nicht ohne offizielle Genehmigung verlassen durften.
Anfahrt mit Bus + Bahn:
S-Bahn: Friedrichstraße
U-Bahn: Friedrichstraße

Die Informationen auf dieser Seite wurden von uns bzw. unseren redaktionellen Partnern nach bestem Wissen zusammengestellt und sind ohne Gewähr. Ihre Vorschläge für Korrekturen oder Ergänzungen nehmen wir gerne entgegen.