berliner-stadtplan.com

Pharus-Karten online oder Kaufen im Pharus-Shop.

Dorotheenstraße, Berlin-Mitte

Die Straße ist nach der Kurfürstin von Brandenburg, Dorothea benannt. Sie wurde am 9. Oktober 1636 in Glücksburg geboren und starb am 16. August 1689 in Karlsbad. Ihr Sarkophag steht im Berliner Dom. Der Kurfürst Friedrich Wilhelm überließ ihr das Gebiet zwischen der Spree und der heutigen Straße Unter den Linden für ihre Zwecke, was dem Areal den Namen Dorotheenstadt einbrachte.

Richtung Reichstag (2009)
Richtung Reichstag (2009) Dorotheenstraße, Berlin-Mitte,
 Dorotheenstraße, Berlin-Mitte,
(2009) Dorotheenstraße, Berlin-Mitte,
(2009)
Collegium Hungaricum (2010) Dorotheenstraße, Berlin-Mitte,
Collegium Hungaricum (2010)
 Dorotheenstraße, Berlin-Mitte,
Verwaltungs- und Bürogebäude sind hier vorherrschend. Am westlichen Ende stehen einige Verwaltungsbauten des Deutschen Bundestages, unter anderem das Jakob-Kaiser-Haus. Am östlichen Ende führt die Straße an den Rückfronten der Staatsbibliothek und am Hauptgebäude der Humboldt-Universität vorbei. Die Straße ist sehr zentral gelegen und hat begehrte Geschäftsadressen. Die Botschaft von Rumänien hat ihren Sitz im früheren Postscheckamt.
Am östlichen Ende liegt auf Höhe der Straße Am Festungsgraben das Collegium Hungaricum.
Anfahrt mit Bus + Bahn:
S-Bahn: Unter den Linden, Friedrichstraße
U-Bahn: Friedrichstraße

Die Informationen auf dieser Seite wurden von uns bzw. unseren redaktionellen Partnern nach bestem Wissen zusammengestellt und sind ohne Gewähr. Ihre Vorschläge für Korrekturen oder Ergänzungen nehmen wir gerne entgegen.