berliner-stadtplan.com

Pharus-Karten online oder Kaufen im Pharus-Shop.

Glienicker Lake

Babelsberg und Klein Glienicke

Die Glienicker Lake verbindet die Havel mit dem Griebnitzsee. Sie markiert gleichzeitig den Beginn des Teltowkanals. Das Wort Lake oder Lanke ist slawischen Ursprungs und bedeutet in etwa Kleiner See.

Schloss Babelsberg und Glienicker Lake (2011)
Schloss Babelsberg und Glienicker Lake (2011) Glienicker Lake, Babelsberg und Klein Glienicke
Fahrgastschiff auf der Glienicker Lake (2010) Glienicker Lake, Babelsberg und Klein Glienicke
Fahrgastschiff auf der Glienicker Lake (2010)
Glienicker Lake, Maschinenhaus im Park Babelsberg (2014) Glienicker Lake, Babelsberg und Klein Glienicke
Glienicker Lake, Maschinenhaus im Park Babelsberg (2014)
Glienicker Lake und Jagdschloss Glienicke (2012) Glienicker Lake, Babelsberg und Klein Glienicke
Glienicker Lake und Jagdschloss Glienicke (2012)
Glienicker Lake mit Glienicker Brücke (2014) Glienicker Lake, Babelsberg und Klein Glienicke
Glienicker Lake mit Glienicker Brücke (2014)
Am Nordufer liegt auf Berliner Gebiet das Jagdschloss Glienicke mit dem Jagdschlosspark und zu Potsdam gehörig das Gartenlokal Bürgershof an der Waldmüllerstraße in Klein-Glienicke. Im Süden grenzt der Park Babelsberg an die Glienicker Lake. Die Parkbrücke verbindet beide Ufer miteinander.
Direkt an der Parkbrücke erinnern 5 Gedenkstelen an die Opfer der Berliner Mauer, die hier oder in der Glienicker Lake ihr Leben ließen (Norbert Wolscht, Rainer Gneiser, Günter Wiedenhöft, Rolf Henninger und Horst Körner).
Mauerweg
Teltowkanalweg
Wannseeweg
Anfahrt mit Bus + Bahn:
S-Bahn: Babelsberg
Straßenbahn: Linie 93 von Potsdam
Bus: 316

Die Informationen auf dieser Seite wurden von uns bzw. unseren redaktionellen Partnern nach bestem Wissen zusammengestellt und sind ohne Gewähr. Ihre Vorschläge für Korrekturen oder Ergänzungen nehmen wir gerne entgegen.