berliner-stadtplan.com

Pharus-Karten online oder Kaufen im Pharus-Shop.

Karl Liebknecht, Berlin-Mitte

Potsdamer Platz

Der leere Sockel am Potsdamer Platz ist Teil eines geplanten Denkmals für Karl Liebknecht. Liebknecht organisierte eine am 1. Mai 1916 eine große Demonstration um den Ersten Weltkrieg zu beenden. Um dieses Ereignis zu würdigen, sollte an dieser Stelle ein Denkmal errichtet werden. Der Grundstein wurde am 13. August 1951 gelegt. Da der Sockel direkt im Grenzgebiet stand, ist das Vorhaben nicht mehr weiter verfolgt worden. 1995 wurde der Sockel zunächst beräumt, ist aber 2003 aus stadtgeschichtlichen Gründen wieder aufgestellt worden.
Ein weiteres Denkmal erinnert an seine Rede zum 1. Mai 1916 in der er die Beendigung des Ersten Weltkrieges forderte.
Karl Liebknecht wurde am 13. August 1871 in Leipzig (heute im Freistaat Sachsen) geboren und ist am 15. Januar 1919 in Berlin ermordet worden.

Geplantes Denkmal für Karl Liebknecht 2014
Geplantes Denkmal für Karl Liebknecht 2014 Karl Liebknecht, Berlin-Mitte, Potsdamer Platz
Geplantes Denkmal für Karl Liebknecht 2014 Karl Liebknecht, Berlin-Mitte, Potsdamer Platz
Geplantes Denkmal für Karl Liebknecht 2014
Anfahrt mit Bus + Bahn:
S-Bahn: Potsdamer Platz
U-Bahn: Potsdamer Platz

Die Informationen auf dieser Seite wurden von uns bzw. unseren redaktionellen Partnern nach bestem Wissen zusammengestellt und sind ohne Gewähr. Ihre Vorschläge für Korrekturen oder Ergänzungen nehmen wir gerne entgegen.