berliner-stadtplan.com

Pharus-Karten online oder Kaufen im Pharus-Shop.

Ruhende Frau, Berlin-Westend

Georg-Kolbe-Hain

Die Ruhende Frau wurde von Georg Kolbe als Teil eines nicht realisiertes Richard-Wagner-Denkmal in Leipzig entworfen. Sämtliche Figuren im Park wurden während der Zeit des Nationalsozialismus entworfen und erst nach dem Tod des Künstlers von der Kunstgießerei Noack vollendet. Alle Figuren tragen die Signatur von Georg Kolbe und das Zeichen der Kunstgießerei Noack.
Georg Kolbe wurde am 15. April 1877 in Waldheim (heute im Freistaat Sachsen geboren und ist am 20. November 1947 in Berlin gestorben. Er ruht in einem Ehrengrab auf dem nahe gelegenen Friedhof Heerstraße.
Weitere Figuren im Park sind Dionysos, der Große Stürzende, Mars und Venus und die Große Kniende am Eingang der Parkanalage.

Ruhende Frau im Georg-Kolbe-Hain (2016)
Ruhende Frau im Georg-Kolbe-Hain (2016) Ruhende Frau, Berlin-Westend, Georg-Kolbe-Hain
Ruhende Frau im Georg-Kolbe-Hain (2016) Ruhende Frau, Berlin-Westend, Georg-Kolbe-Hain
Ruhende Frau im Georg-Kolbe-Hain (2016)
Ruhende Frau im Georg-Kolbe-Hain (2016) Ruhende Frau, Berlin-Westend, Georg-Kolbe-Hain
Ruhende Frau im Georg-Kolbe-Hain (2016)
Signatur von Georg Kolbe (2016) Ruhende Frau, Berlin-Westend, Georg-Kolbe-Hain
Signatur von Georg Kolbe (2016)
Im Georg-Kolbe-Hain stehen mehrere übergroße Figuren von Georg Kolbe. Georg Kolbe wohnte und arbeitete ganz in der Nähe, in der Sensburger Allee. In seinem ehemaligen Atelier befindet sich heute das Georg-Kolbe-Museum und in seinem Wohnhaus ist ein Café untergebracht. Im Park zwischen Café und Atelier stehen weitere Figuren des Bildhauers.

Europawanderweg E11, 3. Etappe
Anfahrt mit Bus + Bahn:
S-Bahn: Heerstraße

Die Informationen auf dieser Seite wurden von uns bzw. unseren redaktionellen Partnern nach bestem Wissen zusammengestellt und sind ohne Gewähr. Ihre Vorschläge für Korrekturen oder Ergänzungen nehmen wir gerne entgegen.