berliner-stadtplan.com

Pharus-Karten online oder Kaufen im Pharus-Shop.

Ullsteinstraße, Berlin-Mariendorf

Ullsteinhaus, Tempelhofer Hafen, Teltowkanal

Die Straße ist nach dem Verleger Leopold Ullstein benannt. Ullstein wurde am 6. Dezember 1826 in Fürth (heute Bayern) geboren und ist am 4. Dezember 1899 in Berlin gestorben. Er ist auf dem jüdischen Friedhof an der Schönhauser Allee begraben. Das von weither sichtbare Ullsteinhaus ist das wichtigste Gebäude der Straße.

Nähere Informationen: externer Link

 Ullsteinstraße, Berlin-Mariendorf, Ullsteinhaus, Tempelhofer Hafen, Teltowkanal
 Ullsteinstraße, Berlin-Mariendorf, Ullsteinhaus, Tempelhofer Hafen, Teltowkanal
 Ullsteinstraße, Berlin-Mariendorf, Ullsteinhaus, Tempelhofer Hafen, Teltowkanal
Mit Ullsteinhaus (2010) Ullsteinstraße, Berlin-Mariendorf, Ullsteinhaus, Tempelhofer Hafen, Teltowkanal
Mit Ullsteinhaus (2010)
Die Ullsteinstraße ist westlich vom Mariendorfer Damm eine ruhige Wohnstraße mit Neu- und Nachkriegsbauten. Hier gibt es Fußgängerwege durch Kleingartenanlagen zur Kurfürstenstraße und zum Teltowkanal.Östlich vom Mariendorfer Damm dominieren Gewerbebetriebe die Straße, die hier auch ein wesentlich höheres Verkehrsaufkommen hat. Nach der Gewerbeansiedlung liegt auf der Nordseite der Friedhof Gottlieb-Dunkel-Straße und im Süden gibt es Kleingartenanlagen.
Einkaufen können Sie am Tempelhofer Hafen und in unzähligen Spezialgeschäften am Tempelhofer Damm und am Mariendorfer Damm. Die Verkehrsanbindung ist gut. Ausgehmöglichkeiten sind vorhanden. Die Ufer am Teltowkanal bieten ausreichend Gelegenheit zur Betätigung im Freien.
Anfahrt mit Bus + Bahn:
U-Bahn: Ullsteinstraße

Die Informationen auf dieser Seite wurden von uns bzw. unseren redaktionellen Partnern nach bestem Wissen zusammengestellt und sind ohne Gewähr. Ihre Vorschläge für Korrekturen oder Ergänzungen nehmen wir gerne entgegen.