berliner-stadtplan.com

Pharus-Karten online oder Kaufen im Pharus-Shop.

Schumannstraße, Berlin-Mitte

Deutsches Theater, Heinrich-Böll-Stiftung

Die Straße wurde 1827 nach Johann Ferdinand Schumann benannt. Er arbeitete als Seifensieder und belieferte die preußische Armee mit Lebensmitteln. Von den Gewinnen erwarb er Land und betätigte sich sehr erfolgreich als Grundstücksspekulant. In Moabit gründete er eine Porzellanmanufaktur. Schumann wurde am 10. Juli 1780 in Berlin geboren und ist am 20. April 1834 in Berlin gestorben. Er ist auf dem Friedhof der Dorotheenstädtischen und Friedrichswerderschen Gemeinden an der Chausseestraße 126 begraben.

Schumannstraße 2008
Schumannstraße 2008 Schumannstraße, Berlin-Mitte, Deutsches Theater, Heinrich-Böll-Stiftung
Schumannstraße 2008 Schumannstraße, Berlin-Mitte, Deutsches Theater, Heinrich-Böll-Stiftung
Schumannstraße 2008
Schumannstraße, Deutsches Theater 2008 Schumannstraße, Berlin-Mitte, Deutsches Theater, Heinrich-Böll-Stiftung
Schumannstraße, Deutsches Theater 2008
Schumannstraße 2008 Schumannstraße, Berlin-Mitte, Deutsches Theater, Heinrich-Böll-Stiftung
Schumannstraße 2008
Die zentral gelegene Straße hat eine hervorragende Altbausubstanz, in die wenige Neubauten behutsam integriert wurden. Ausgeh- und Einkaufsmöglichkeiten sind hervorragend. Das Regierungsviertel, der Große Tiergarten, der Hauptbahnhof, die Friedrichstraße und die Museumsinsel sind fußläufig erreichbar. Trotz ihrer zentralen Lage ist die Straße abends relativ ruhig. Alle Berliner Ortsteile sind von hier aus gut und schnell zu erreichen. Das Deutsche Theater und die Heinrich Böll-Stiftung liegen an der Straße.
Anfahrt mit Bus + Bahn:
S-Bahn: Friedrichstraße
U-Bahn: Friedrichstraße oder Oranienburger Tor

Die Informationen auf dieser Seite wurden von uns bzw. unseren redaktionellen Partnern nach bestem Wissen zusammengestellt und sind ohne Gewähr. Ihre Vorschläge für Korrekturen oder Ergänzungen nehmen wir gerne entgegen.