berliner-stadtplan.com

Pharus-Karten online oder Kaufen im Pharus-Shop.

Schulstraße, Berlin-Wedding

Leopoldplatz, Nazarethkirche, ehemalige Passierscheinstelle, Haus der Jugend

Die Straße erhielt ihren Namen nach der 1821 hier erbauten Weddinger Gemeindeschule.

Stark befahrene innerstädtische Hauptstraße mit unterschiedlicher Bebauuung. Es gibt zwei Fahrspuren in jeder Richtung und einen trennenden Mittelstreifen. Die Nordseite grenzt bis zur Maxstraße an den Leopoldplatz. In diesem Bereich liegt eine Begegnungsstätte für Senioren, die aus einer ehemaligen Passierscheinstelle entstanden ist. Anschließend folgt Wohnbebauung und ab dem Nauener Platz das Haus der Jugend und einige Senioreneinrichtungen. Auf der Südseite folgt nach dem Karstadt-Kaufhaus an der Ecke zur Müllerstraße bis zur Heinz-Galinski-Straße, die frühere Fortsetzung der Schulstraße, gemischte Wohnbebauung mit wenigen Gewerbeeinheiten.
Am Dienstag und am Freitag findet auf dem Leopoldplatz ein Wochenmarkt statt. In der nahen Müllerstraße können Sie ausgezeichnet einkaufen und in der Reinickendorfer Straße finden Sie Waren für den tägichen Bedarf. Es gibt mannigfaltige Möglichkeiten zum Ausgehen und die Verbindung in die Innenstadt ist hervorragend. Grünanlagen sind rar. Auf dem gegenüberliegenden Leopoldplatz gibt es einen großen Spielplatz.
Anfahrt mit Bus + Bahn:
U-Bahn: Leopoldplatz, Nauener Platz oder Osloer Straße

Die Informationen auf dieser Seite wurden von uns bzw. unseren redaktionellen Partnern nach bestem Wissen zusammengestellt und sind ohne Gewähr. Ihre Vorschläge für Korrekturen oder Ergänzungen nehmen wir gerne entgegen.