berliner-stadtplan.com

Pharus-Karten online oder Kaufen im Pharus-Shop.

Bethel Henry Strousberg

Alter St. Matthäus Kirchhof

Bethel Henry Strousberg war ein bedeutender Unternehmer der europäischen Eisenbahn-Industrie. Durch Fehlinvestitionen und Spekulationen ruinierte er sein Imperium und starb in einfachen Verhältnissen. Sein Mausoleum auf dem Alten St. Matthäus Kirchhof in in der Großgörschenstraße war bereits zur Zeit seines wirtschaftlichen Erfolges bezahlt worden, so dass er standesgemäß bestattet werden konnte. Er wurde am 31. Mai 1823 im ostpreußischen Neidenburg (heute Nidzica in Polen) geboren und ist am 31. Mai 1884 in Berlin gestorben. Das Mausoleum wurde 2009 restauriert.

Nähere Informationen: externer Link

Bethel Henry Strousberg (* 20. November 1823 in Neidenburg, Ostpreußen; † 31. Mai 1884 in Berlin; gebürtig/eigentlich Baruch Hirsch Strousberg, eingedeutscht Barthel Heinrich Strausberg) war ein deutscher Unternehmer der Gründerzeit, der sich hauptsächlich im Eisenbahnbau engagierte. Als standesgemäßen Wohnsitz nutzte Strousberg das 1867/68 von August Orth errichtete Palais Strousberg in der Berliner Wilhelmstraße.
Anfahrt mit Bus + Bahn:
S-Bahn: Großgörschenstraße
U-Bahn: Yorckstraße

Die Informationen auf dieser Seite wurden von uns bzw. unseren redaktionellen Partnern nach bestem Wissen zusammengestellt und sind ohne Gewähr. Ihre Vorschläge für Korrekturen oder Ergänzungen nehmen wir gerne entgegen.