berliner-stadtplan.com

Pharus-Karten online oder Kaufen im Pharus-Shop.

Wilhelm Leuschner

Vor dem Haus mit der Nummer 5 erinnert eine Gedenkstele von Waldemar Otte, die 1987 aufgestellt wurde, an den Widerstandskämpfer Wilhelm Leuschner. Leuschner betrieb hier eine Fabrik für Bierflaschenverschlüsse, von der aus er den Widerstand gegen das NS-Regime organisierte.
Leuschner wurde am 15. Juni 1890 in Bayreuth geboren. Nach dem gescheiterten Hitler-Attentat vom 20. Juli 1944 wurde er verhaftet und am 29. September 1944 in Plötzensee hingerichtet. Ganz in der Nähe, am Leuschnerdamm, erinnert neben dem Straßennamen eine Büste an den Gewerkschafter.

Nähere Informationen: externer Link

Wilhelm Leuschner (2011)
Wilhelm Leuschner (2011) Wilhelm Leuschner,
Wilhelm Leuschner (2011) Wilhelm Leuschner,
Wilhelm Leuschner (2011)
Wilhelm Leuschner (2011) Wilhelm Leuschner,
Wilhelm Leuschner (2011)
Die Gedenkstele hat einen unglücklichen Standort. Tagsüber verrichten Hunde ihr Geschäft an der Stele, während sie im Schutze der Dunkelheit auch von Menschen auf ihrem langen Weg durch die Kreuzberger Kneipenwelt für Erleichterung genutzt wird.
Anfahrt mit Bus + Bahn:
U-Bahn: Görlitzer Bahnhof oder Schlesisches Tor

Die Informationen auf dieser Seite wurden von uns bzw. unseren redaktionellen Partnern nach bestem Wissen zusammengestellt und sind ohne Gewähr. Ihre Vorschläge für Korrekturen oder Ergänzungen nehmen wir gerne entgegen.