berliner-stadtplan.com

Pharus-Karten online oder Kaufen im Pharus-Shop.

Kraftwerk Reuter, Berlin-Spandau

Spree

Kraftwerk Reuter
Otternbuchtstraße
13599 Berlin

Das Kraftwerk wurde nach dem Berliner Oberbürgermeister Ernst Reuter benannt. Er wurde am 29. Juli 1889 in Apenrade (Nordschleswig, heute Dänemark) geboren und ist am 29. September 1953 in Berlin gestorben.
Schon vor der Blockade (Luftbrücke) von Berlin wurde das von den sowjetischen Besatzungstruppen demontierte Kraftwerk wieder aufgebaut um Westberlin von der Stromversorgung durch den Osten unabhängig zu machen. Das Kraftwerk hat eine eigene Hafenanlage, in der die benötigten Brennstoffe angeliefert werden.

Nähere Informationen: externer Link

Kraftwerk Reuter (2011)
Kraftwerk Reuter (2011) Kraftwerk Reuter, Berlin-Spandau, Spree
Kraftwerk Reuter (2011) Kraftwerk Reuter, Berlin-Spandau, Spree
Kraftwerk Reuter (2011)
 Hafen am Kraftwerk Reuter (2016) Kraftwerk Reuter, Berlin-Spandau, Spree
Hafen am Kraftwerk Reuter (2016)
Kraftwerk Reuter (2016) Kraftwerk Reuter, Berlin-Spandau, Spree
Kraftwerk Reuter (2016)
Von der Besucherplattform am Reichstag (2009) Kraftwerk Reuter, Berlin-Spandau, Spree
Von der Besucherplattform am Reichstag (2009)
Von nahezu allen Teilen Berlins sind die dampfenden Kühltürme zu sehen. Sie waren früher ein Symbol für den Durchhaltewillen der Bewohner (West)Berlins.

Große Rundfahrt
Anfahrt mit Bus + Bahn:
U-Bahn: Paulsternstraße

Die Informationen auf dieser Seite wurden von uns bzw. unseren redaktionellen Partnern nach bestem Wissen zusammengestellt und sind ohne Gewähr. Ihre Vorschläge für Korrekturen oder Ergänzungen nehmen wir gerne entgegen.