berliner-stadtplan.com

Pharus-Karten online oder Kaufen im Pharus-Shop.

Karl-Vesper-Straße

Fennpfuhlpark, Velodrom

Die Straße wurde nach dem Rohrleger und Monteur Karl Vesper benannt. Vesper wurde am 17. Mai 1883 in Berlin geboren. Er beteiligte sich schon früh am Widerstand gegen die Nationalsozialisten. Der Kriegsinvalide wurde am 8. November 1933 von der SS aufgegriffen und schwer misshandelt. Am 27. November erlag er seinen Verletzungen.

Nähere Informationen: externer Link

 Karl-Vesper-Straße, Fennpfuhlpark, Velodrom
 Karl-Vesper-Straße, Fennpfuhlpark, Velodrom
 Karl-Vesper-Straße, Fennpfuhlpark, Velodrom
Ausschnitt aus dem Pharus-Plan von 1954 Karl-Vesper-Straße, Fennpfuhlpark, Velodrom
Ausschnitt aus dem Pharus-Plan von 1954
In der ruhigen Wohnstraße stehen Wohnblocks aus den 1960er Jahren. Die Verkehrsanbindung ist ausgezeichnet, mit der Ringbahn kommen Sie schnell in alle Teile der Stadt. Vielfältige Einkaufsquellen sind fußläufig erreichbar. Im nahen Volkspark Prenzlauer Berg und im Fennpfuhlpark haben Sie Gelegenheit sich an der frischen Luft zu bewegen.
Es führen zahlreiche grüne Fußwegeverbindungen zu den benachbarten Straßen.
Der Ausschnitt aus dem Pharus-Plan von 1954 zeigt die Planstraßen in dem unbebauten Gebiet. Lediglich die Buggenhagenstraße ist schon seit 1897 benannt.
Anfahrt mit Bus + Bahn:
S-Bahn: Storkower Straße oder Landsberger Allee

Die Informationen auf dieser Seite wurden von uns bzw. unseren redaktionellen Partnern nach bestem Wissen zusammengestellt und sind ohne Gewähr. Ihre Vorschläge für Korrekturen oder Ergänzungen nehmen wir gerne entgegen.