berliner-stadtplan.com

Pharus-Karten online oder Kaufen im Pharus-Shop.

Hildegard-Jadamowitz-Straße, Berlin-Friedrichshain

Alte Feuerwache, Weberwiese

Die Straße ist nach der Röntgenassistentin Hildegard Jadamowitz benannt. Sie wurde am 12. Februar 1916 in Berlin (Neukölln) geboren. Aufgrund ihrer Aktivitäten in einer Tempelhofer KPD-Betriebsgruppe wurde Hildgard Jadamowitz verhaftet und vom Volksgerichtshof wegen Hochverrats zum Tode verurteilt. Am 18. August 1942 wurde die Widerstandskämpferin in Plötzensee hingerichtet.

Nähere Informationen: externer Link

Die zentral gelegene und eher ruhige Wohnstraße hat eine ausgezeichnete Verkehrsanbindung. Die Straße wurde in den 1950er Jahren beim Aufbau um die heutige Karl-Marx-Allee neu angelegt. Die Wohnbebauung besteht überwiegend aus stalinistischen Repräsentationsbauten aus dem Aufbauprogramm Ost. Das kulturelle Angebot ist groß und die Kneipenszene in Friedrichshain ist fußläufig erreichbar. Einkaufsquellen finden Sie in der Karl-Marx-Allee und in der Warschauer Straße. An Grünanlagen gibt es lediglich die Weberwiese und einige grüne Innenhöfe.
Die Straße endet für Autos als Sackgasse. Es gibt Fußgängerdurchgänge zur Karl-Marx-Allee, zur Graudenzer Straße und zur Warschauer Straße.
Anfahrt mit Bus + Bahn:
U-Bahn: Weberwiese oder Frankfurter Tor

Die Informationen auf dieser Seite wurden von uns bzw. unseren redaktionellen Partnern nach bestem Wissen zusammengestellt und sind ohne Gewähr. Ihre Vorschläge für Korrekturen oder Ergänzungen nehmen wir gerne entgegen.