berliner-stadtplan.com

Pharus-Karten online oder Kaufen im Pharus-Shop.

Goslarer Platz, Berlin-Charlottenburg

Charlottenburger Verbindungskanal

Der Platz wurde 1909 nach der Stadt Goslar im Harz (heute im Bundesland Niedersachsen) benannt. Das hier liegende Goslarer Ufer wurde erst 1939 nach Goslar benannt, vorher hieß es Habsburger Ufer. Orte im Harz sind Namensgeber vieler Straßen der Umgebung.

Nähere Informationen: externer Link

Goslarer Platz 2021
Goslarer Platz 2021 Goslarer Platz, Berlin-Charlottenburg, Charlottenburger Verbindungskanal
Goslarer Platz 2009 Goslarer Platz, Berlin-Charlottenburg, Charlottenburger Verbindungskanal
Goslarer Platz 2009
Die Häuser um den Platz sind überwiegend Altbauten und bieten einen freien Blick über den Platz und den Charlottenburger Verbindungskanal. Einkaufsmöglichkeiten gibt es an der Kaiserin-Augusta-Allee und auf dem Wochenmarkt am Mierendorffplatz. Die Grünanlagen an der Spree und den Kanälen bieten ausreichend Gelegenheit zur Betätigung an der frischen Luft.
Auf dem Platz gibt es einen Spielplatz eine große Liegewiese und einige Blumenrabatten.
Anfahrt mit Bus + Bahn:
U-Bahn: Mierendorffplatz

Die Informationen auf dieser Seite wurden von uns bzw. unseren redaktionellen Partnern nach bestem Wissen zusammengestellt und sind ohne Gewähr. Ihre Vorschläge für Korrekturen oder Ergänzungen nehmen wir gerne entgegen.