berliner-stadtplan.com

Pharus-Karten online oder Kaufen im Pharus-Shop.

Gertrud-Kolmar-Straße, Berlin-Mitte

Die jüdische Schriftstellerin Gertrud-Käthe Kolmar wurde am 10. Dezember 1894 in Berlin geboren. Sie wurde ins Konzentrationslager nach Auschwitz deportiert wo sie 1943 ermordet wurde.

Nähere Informationen: externer Link

Wohnblock (2009) Gertrud-Kolmar-Straße, Berlin-Mitte,
Wohnblock (2009)
Blick vom Kollhoff-Haus (2009) Gertrud-Kolmar-Straße, Berlin-Mitte,
Blick vom Kollhoff-Haus (2009)
 Gertrud-Kolmar-Straße, Berlin-Mitte,
 Gertrud-Kolmar-Straße, Berlin-Mitte,
Es handelt sich um eine ruhige, sehr zentrale Wohnstraße. Die Häuser gehören zu den letzten in der DDR entstandenen Plattenbauten. Hervorragende Einkaufsmöglichkeiten haben Sie in der Friedrichstraße oder Unter den Linden. Museen und Theater sind fußläufig erreichbar. U- und S-Bahn bringen Sie schnell in alle Teile der Stadt. Der nahe Große Tiergarten bietet Ihnen reichlich Gelegenheit zur Betätigung an der frischen Luft.
Anfahrt mit Bus + Bahn:
S-Bahn: Unter den Linden
U-Bahn: Mohrenstraße

Die Informationen auf dieser Seite wurden von uns bzw. unseren redaktionellen Partnern nach bestem Wissen zusammengestellt und sind ohne Gewähr. Ihre Vorschläge für Korrekturen oder Ergänzungen nehmen wir gerne entgegen.