berliner-stadtplan.com

Pharus-Karten online oder Kaufen im Pharus-Shop.

Ernst-Reinke-Straße

Fennpfuhlpark, Velodrom

Die Straße wurde nach dem ehemaligen KPD-Reichstagsabgeordneten und Widerstandskämpfer gegen die Nazi-Diktatur Ernst Reinke benannt. Reinke wurde am 28. November 1891 in Berlin geboren. Wegen seiner Tätigkeit im Kampf gegen den Faschismus wurde er mehrfach verhaftet und schließlich in das Konzentrationslager Flossenbürg (Bayern) verschleppt. ADort wurde er am 28. April 1943 von der SS ermordet.

Nähere Informationen: externer Link

 Ernst-Reinke-Straße, Fennpfuhlpark, Velodrom
Ausschnitt aus dem Pharus-Plan von 1954 Ernst-Reinke-Straße, Fennpfuhlpark, Velodrom
Ausschnitt aus dem Pharus-Plan von 1954
In der ruhigen Wohnstraße stehen Wohnblocks aus den 1960er Jahren. Die Verkehrsanbindung ist ausgezeichnet, mit der Ringbahn kommen Sie schnell in alle Teile der Stadt. Vielfältige Einkaufsquellen sind fußläufig erreichbar. Im nahen Volkspark Prenzlauer Berg und im Fennpfuhlpark haben Sie Gelegenheit sich an der frischen Luft zu bewegen.
Die Ernst-Reinke-Straße ist eine kleine Stichstraße mit grünen Fußwegeverbindungen zu den benachbarten Straßen.
Der Ausschnitt aus dem Pharus-Plan von 1954 zeigt die Planstraßen in dem unbebauten Gebiet. Lediglich die Buggenhagenstraße ist schon seit 1897 benannt.
Anfahrt mit Bus + Bahn:
SS-Bahn: Storkower Straße oder Landsberger Allee

Die Informationen auf dieser Seite wurden von uns bzw. unseren redaktionellen Partnern nach bestem Wissen zusammengestellt und sind ohne Gewähr. Ihre Vorschläge für Korrekturen oder Ergänzungen nehmen wir gerne entgegen.