berliner-stadtplan.com

Pharus-Karten online oder Kaufen im Pharus-Shop.

Straße am Schildhorn, Berlin-Grunewald

Havel, Schildhorn, Jaczo-Denkmal, Badestrand

Die Straße wurde nach der Halbinsel Schildhorn benannt. Die Sage des Wendenkönigs Jaczo gab der Straße und der Halbinsel den Namen. Der bis dahin heidnische König sprang auf der Flucht vor seinen Verfolgern bei Gatow in die Havel. Ein richtiger König zog sich natürlich nicht aus, sondern schwamm in voller Montur mit seinem Schild bis die Kräfte schwanden. Er betete zum Christengott und schwor, falls er das rettende Ufer erreichte, zum christlichen Glauben überzutreten. Auf der Halbinsel angekommen hängte er Schild und Horn in die Zweige und wurde Christ.

Nähere Informationen: externer Link

Gasthaus (2006)
Gasthaus (2006) Straße am Schildhorn, Berlin-Grunewald, Havel, Schildhorn, Jaczo-Denkmal, Badestrand
Die ruhige Straße endet für Autos als Sackgasse an der Halbinsel Schildhorn mit dem Jaczo-Denkmal. Neben einigen Gasthäusern gibt es noch ein Hotel und einen Yachthafen. Verbindung mit der Außenwelt haben Sie über den Bus 218, mit dem Boot oder mit dem eigenen Auto und natürlich zu Fuß.
Anfahrt mit Bus + Bahn:
Bus 218

Die Informationen auf dieser Seite wurden von uns bzw. unseren redaktionellen Partnern nach bestem Wissen zusammengestellt und sind ohne Gewähr. Ihre Vorschläge für Korrekturen oder Ergänzungen nehmen wir gerne entgegen.