berliner-stadtplan.com

Pharus-Karten online oder Kaufen im Pharus-Shop.

Wilhelm-Kabus-Straße, Berlin-Schöneberg

Alfred-Lion-Steg, Geschichtsparcours

Die Straße wurde erst im Jahr 2006 errichtet und ist nach dem ehemaligen Schöneberger Bezirksbürgermeister Wilhelm Kabus benannt. Kabus wurde am 11. Oktober 1918 in Rybnik, Schlesien, (heute Rybnik in Polen) geboren und ist am 12. April 1996 in Berlin gestorben.

Die Straße führt durch ein Gewerbegebiet entlang der Anhalter Bahn und hat den Wohnwert um die Naumannstraße stark erhöht, da die Wilhelm-Kabus-Straße seit ihrer Eröffnung den starken Durchgangsverkehr aufnimmt. Es gibt nur ein älteres mehrstöckiges Wohnhaus in der Straße, der Rest besteht aus ehemaligen und neuen Lagerhallen, in denen überwiegend Großhändler tätig sind. Eine Fußgängerverbindung über die Hertha-Block-Promenade und den Alfred-Lion-Steg quert die Gewerbestraße und verbindet die Ortsteile Schöneberg und Tempelhof miteinander. Zwischen dem Steg und dem Bahnhof Südkreuz wurde ein neuer Wanderweg errichtet, der demnächst auch nach Norden bis zur Kolonnenbrücke ausgebaut wird, so dass ein paralleler Fußweg entlang der stark befahrenen Straße entsteht. Einkaufen können Sie an der Straße oder am S-Bahnhof Südkreuz.
Innerer Parkring
Nord-Süd-Weg
Anfahrt mit Bus + Bahn:
S-Bahn: Südkreuz

Die Informationen auf dieser Seite wurden von uns bzw. unseren redaktionellen Partnern nach bestem Wissen zusammengestellt und sind ohne Gewähr. Ihre Vorschläge für Korrekturen oder Ergänzungen nehmen wir gerne entgegen.