berliner-stadtplan.com

Pharus-Karten online oder Kaufen im Pharus-Shop.

U-Bahnhof Klosterstraße

Linie U 2 (Pankow - Ruhleben)

Starten Sie von hier Ihren Rundgang durch das historische Berlin.

Architekt dieses Bahnhofes: Alfred Grenander, eröffnet: 1913.

Noch mehr interessante Informationen finden Sie auf den Seiten untergrundbahn.de.

Nähere Informationen: externer Link

Zwischengeschoss U-Bahnhof Klosterstraße, Linie U 2 (Pankow - Ruhleben)
Zwischengeschoss
Zur Nordseite hin stark vrerbreiterter Bahnsteig U-Bahnhof Klosterstraße, Linie U 2 (Pankow - Ruhleben)
Zur Nordseite hin stark vrerbreiterter Bahnsteig
Kunst: Geschichte des Berliner Nahverkehrs U-Bahnhof Klosterstraße, Linie U 2 (Pankow - Ruhleben)
Kunst: Geschichte des Berliner Nahverkehrs
 U-Bahnhof Klosterstraße, Linie U 2 (Pankow - Ruhleben)
Am nördlichen Ende ist der Bahnsteig dieses Bahnhofs besonders breit: Ursprünglich war geplant, von einem in der Bahnsteigmitte gelegenen Gleis eine Verbindung nach Norden über Alexanderplatz nach Friedrichsfelde zu schaffen.
Nach der Entscheidung, die Linie nach Lichtenberg/Friedrichsfelde im Großprofil auszuführen, wurden diese Pläne hinfällig. Heute sind nördlich des Bahnsteigs noch Reste dieser bereits begonnenen Tunnelanlagen vorhanden, welche an der Grunerstraße abrupt enden.
Der Bahnhof wurde in den 80er Jahren aufwändig saniert. Sehr schöne Emaille-Tafeln an den Seitenwänden zeigen historische Darstellungen des Berliner Nahverkehrs: S-Bahn, U-Bahn, Straßenbahn und Bus.
Ein genaueres Hinschauen beim Durchfahren dieses Bahnhofes oder gar ein Verweilen nach dem Ausstieg lohnen sich also sicherlich.
Autor: Michael Haase
Anfahrt mit Bus + Bahn:
U-Bahn: U 2

Die Informationen auf dieser Seite wurden von uns bzw. unseren redaktionellen Partnern nach bestem Wissen zusammengestellt und sind ohne Gewähr. Ihre Vorschläge für Korrekturen oder Ergänzungen nehmen wir gerne entgegen.