berliner-stadtplan.com

Pharus-Karten online oder Kaufen im Pharus-Shop.

Heimgartenstraße, Berlin-Köpenick

Heimgarten war eine schweizerische vegetarische Obstbaugenossenschaft bei Zürich, in der sich viele deutsche Zuwanderer niederließen um dem Impfzwang zu entgehen. Diese Bewegung ist Namensgeber dieser Straße. Die Siedlung Eden in Oranienburg ist eine Gründung, die sich auf ähnliche Prinzipien berief.

Nähere Informationen: externer Link

Im Hintergrund ein Hochhaus des Allende-Viertels (2010)
Im Hintergrund ein Hochhaus des Allende-Viertels (2010) Heimgartenstraße, Berlin-Köpenick,
Ruhige Wohnstraße in der Siedlung Kämmereiheide, die mit Einfamilienhäusern bebaut ist. Die Südseite der Straße besteht aus einem schmalen Waldstreifen, der die Siedlung vom Salvador-Allende-Viertel trennt. Einkaufsmöglichkeiten finden Sie im Salvador-Allende-Viertel II. Ausgehen können Sie in der Altstadt Köpenick. Die Verbindung in die Berliner Innenstadt ist mit Straßenbahn und S-Bahn gewährleistet. Die wald- und wasserreiche Umgebung gibt Ihnen reichlich Gelegenheit zur Betätigung an der frischen Luft.
Es gibt direkte Fußgängerverbindungen in die Kämmereiheide und zur Salvador-Allende-Straße.
Anfahrt mit Bus + Bahn:
Straßenbahn: 27 und 67

Die Informationen auf dieser Seite wurden von uns bzw. unseren redaktionellen Partnern nach bestem Wissen zusammengestellt und sind ohne Gewähr. Ihre Vorschläge für Korrekturen oder Ergänzungen nehmen wir gerne entgegen.