berliner-stadtplan.com

Pharus-Karten online oder Kaufen im Pharus-Shop.

Zeppelinstraße, Berlin-Spandau

Spektegrünzug

Die Straße wurde 1909 nach Ferdinand Adolf August Heinrich Graf von Zeppelin benannt. Zeppelin war Offizier und Begründer der Luftschifffahrt. Er wurde am 8. Juli 1838 Konstanz (heute Bundesland Baden-Württemberg geboren und ist am 8. März 1917 in Berlin (Charlottenburg) gestorben.

Nähere Informationen: externer Link

Zeppelinstraße (2016)
Zeppelinstraße (2016) Zeppelinstraße, Berlin-Spandau, Spektegrünzug
Zeppelinstraße (2016) Zeppelinstraße, Berlin-Spandau, Spektegrünzug
Zeppelinstraße (2016)
Zeppelinstraße (2016) Zeppelinstraße, Berlin-Spandau, Spektegrünzug
Zeppelinstraße (2016)
Zeppelinstraße (2016) Zeppelinstraße, Berlin-Spandau, Spektegrünzug
Zeppelinstraße (2016)
Zeppelinstraße (2016) Zeppelinstraße, Berlin-Spandau, Spektegrünzug
Zeppelinstraße (2016)
Tagsüber ist die Straße stark befahren. Die Bebauung besteht überwiegend aus denkmalgeschützten Mehrfamilienhäusern aus den 1920er Jahren. Die Gebäude wurden unter der Leitung des Architekten Richard Ermisch (Strandbad Wannsee, Messehallen) als Genossenschaftswohnungen errichtet. Die expressionistischen Gebäude sind eine Sehenswürdigkeit, insbesondere an der Kreuzung zur Falkenseer Chaussee. Waren für den täglichen Bedarf gibt es im fußläufigen Bereich. Nahezu sämtliche Konsumwünsche können Sie sich in der nahe gelegenen Altstadt Spandau erfüllen. Dort schlägt auch das kulturelle Herz des Bezirks. Die Busanbindung ist ausgezeichnet. Erholungsflächen finden Sie im Spektegrünzug, der sich von der Altstadt Spandau bis nach Falkensee zieht. An der Ecke zur Pirmasenser Straße liegt die Kirche der evangelisch-methodistischen Gemeinde in Spandau.

Spreeweg Etappe 1
Anfahrt mit Bus + Bahn:
Bus: M37, 130

Die Informationen auf dieser Seite wurden von uns bzw. unseren redaktionellen Partnern nach bestem Wissen zusammengestellt und sind ohne Gewähr. Ihre Vorschläge für Korrekturen oder Ergänzungen nehmen wir gerne entgegen.