berliner-stadtplan.com

Pharus-Karten online oder Kaufen im Pharus-Shop.

Teltowkanalweg

20 Grüne Hauptwege, Weg 17

Der Teltowkanalweg ist ca. 34 km lang und der Verlauf ist durch den Teltowkanal weitestgehend vorgegeben. Teilweise führt er durch das Gebiet des Landes Brandenburg. In Berlin ist der Weg mit einem blauen Balken mit einer aufgedruckten 17 auf weißem Grund markiert. In Brandenburg fehlt diese Markierung zum Teil.
Der Weg gehört zu den 20 Grünen Hauptwegen in Berlin.
Wir haben den Weg in 5 Tagesetappen unterteilt.
Zu den einzelnen Etappen:
Teltowkanalweg, Etappe 1
Teltowkanalweg, Etappe 2
Teltowkanalweg, Etappe 3
Teltowkanalweg, Etappe 4
Teltowkanalweg, Etappe 5

oder zur Wanderwegansicht
Schleuse in Kleinmachnow (2009)
Schleuse in Kleinmachnow (2009) Teltowkanalweg, 20 Grüne Hauptwege, Weg  17
Bei Schönow (2009) Teltowkanalweg, 20 Grüne Hauptwege, Weg  17
Bei Schönow (2009)
Teltowkanalweg in Lichterfelde (2011) Teltowkanalweg, 20 Grüne Hauptwege, Weg  17
Teltowkanalweg in Lichterfelde (2011)
Teltowkanalweg am Delfter Ufer (2013) Teltowkanalweg, 20 Grüne Hauptwege, Weg  17
Teltowkanalweg am Delfter Ufer (2013)
Zwischen der Böckmannbrücke und der Machnower Schleuse ist trotz des schmalen Pfades immer wieder mit Menschen auf Fahrrädern zu rechnen, die mitunter versuchen Wanderer rücksichtslos in die Büsche zu klingeln, statt ihr Fahrrad auf diesen engen Pfaden zu schieben. Das gilt auch auf der Strecke zwischen der Knesebeckbrücke in Teltow bis zur Eugen-Kleine-Brücke in Lichterfelde.
Zwischen Stubenrauchbrücke (Ullsteinhaus) und Wilhelm-Borgmannbrücke ist der Weg am Ufer entlang noch in langfristiger Planung, der Umweg führt durch ein tristes Industriegebiet. Dieses Stück Weg umfahren Sie besser mit der U-Bahn. (U-Bahnhof Ullsteinstraße und U-Bahnhof Britz. Das Wegstück von der Masanthebrücke zum Ernst-Ruska-Ufer führt zwischen Kanal und Autobahn (A113) auf dem Mauerweg entlang und ist für Fußgänger nicht empfehlenswert. Suchen Sie auf der vorliegenden Karte besser nach einer Alternative durch den Landschaftspark Adlershof und den Wissenschaftsstandort Adlershof mit seinen neu entstandenen Industrie- und Forschungsstandorten, die teilweise in denkmalgeschützten älteren Industriegebäuden entstanden sind.
Der Weg führt durch weite Waldlandschaften, durch Gebiete mit interessanter Industriearchitektur, durch innerstädtische Wohnanlagen, durch Parks und durch unzählige Kleingärten. Hier lernen Sie fast alle Facetten der Berliner Stadtlandschaft kennen.

Die Informationen auf dieser Seite wurden von uns bzw. unseren redaktionellen Partnern nach bestem Wissen zusammengestellt und sind ohne Gewähr. Ihre Vorschläge für Korrekturen oder Ergänzungen nehmen wir gerne entgegen.