berliner-stadtplan.com

Pharus-Karten online oder Kaufen im Pharus-Shop.

Von Werder nach Potsdam

Großer Zernsee, Wildpark, Park Sanssouci

Der Weg hat eine Länge von ca. 13,7 km. Dafür sollten Sie mindestens einen ganzen Tag einplanen, oder den Weg in Etappen einteilen, da Sie sehr viele Details am Rande des Weges finden werden, so dass eine genaue Zeitangabe nicht sinnvoll wäre.
Zunächst lernen Sie die wasserreiche Region zwischen Werder und Potsdam kennen. Anschließend führt der Weg durch Wald und teilweise offenes Feld. Über den Wildpark gelangen Sie zum Park Sanssouci zur belebten Potsdamer Innenstadt zum Zielpunkt, dem Potsdamer Hauptbahnhof.

oder zur Wanderwegansicht
Auf dem Weg von Werder nach Potsdam (2016)
Auf dem Weg von Werder nach Potsdam (2016) Von Werder nach Potsdam, Großer Zernsee, Wildpark, Park Sanssouci
Auf dem Weg von Werder nach Potsdam (2016) Von Werder nach Potsdam, Großer Zernsee, Wildpark, Park Sanssouci
Auf dem Weg von Werder nach Potsdam (2016)
Auf dem Weg von Werder nach Potsdam, Schloss Sanssouci (2016) Von Werder nach Potsdam, Großer Zernsee, Wildpark, Park Sanssouci
Auf dem Weg von Werder nach Potsdam, Schloss Sanssouci (2016)
In Werder gehen Sie am Bahnhof über die Adolf-Damaschke-Straße zum Havelufer. Hinter einem großen Parkhaus geht ein kleiner Pfad nach links zur Eisenbahnbrücke. Parallel zur Eisenbahn gibt es eine Fußgängerbrücke, die Sie über einige Stufen erreichen. Von der Brücke haben Sie einen herrlichen Ausblick über den Großen Zernsee. Nachdem Sie die Havel überquert haben befinden Sie sich in der Gemeinde Schwielowsee. Folgen Sie der Markierung des Europawanderweges E10 und Sie gelangen über einen kleinen Pfad am Havelufer zum Ortsteil Wildpark West. Der Straße Am Ufer folgen Sie bis zur Waldpromenade und biegen rechts zur Havelpromenade ab. Bei der Anglerklause können Sie eine erste Rast einlegen und einen phantastischen Blick auf die Inselstadt Werder genießen. Weiter geht es jetzt vom Ufer weg über den Amselweg, der sich in einem Waldgebiet fortsetzt. Dem Waldweg folgen Sie bis zum Werderschen Damm, einer Verbindungsstraße von Potsdam nach Geltow. Nach der Unterquerung von zwei Eisenbahnbrücken erreichen Sie den Kuhforter Damm, in den Sie rechts einbiegen. In der kleinen Ansiedlung Kuhfort gibt es einen wunderschönen Biergarten (Öffnungszeigen beachten). Wir folgen der Bahnlinie nach Süden durch den Wildpark und erreichen an einem Rastplatz die Käferburg und ein Bauschild, das auf eine projektierte Brücke hinweist. Dort biegen Sie rechts in die Ahornallee, einen Waldweg, ab. Der Weg bringt Sie zum Großen Stern. Sie folgen einem weiteren Waldweg, der Eichenallee, bis zum Werdersteig.
Das bebaute Gebiet der Stadt Potsdam empfängt Sie mit zwei Ruhenden Hirschen, des Bildhauers Christian Daniel Rauch. Am Regionalbahnhof Park Sanssouci vorbei, kommen Sie unter der Bahnlinie hindurch zum Park Sanssouci. Den sollten Sie bis zur Großen Fontäne über die Hauptallee durchqueren. Dort ist es verboten, mit dem Fahrrad zu fahren, während auf dem Ökonomieweg ein reger Radverkehr herrscht. Über die Allee nach Sanssouci kommen Sie zum Luisenplatz und zum Brandenburger Tor. Durch die Brandenburger Straße und das Stadtschloss erreichen Sie den Endpunkt der Wanderung, den Potsdamer Hauptbahnhof.
Anfahrt mit Bus + Bahn:
Regionalbahn: Werder/Havel
S-Bahn: Potsdam Hauptbahnhof

Die Informationen auf dieser Seite wurden von uns bzw. unseren redaktionellen Partnern nach bestem Wissen zusammengestellt und sind ohne Gewähr. Ihre Vorschläge für Korrekturen oder Ergänzungen nehmen wir gerne entgegen.