berliner-stadtplan.com

Pharus-Karten online oder Kaufen im Pharus-Shop.

Pistoriusstraße, Berlin-Weißensee

Nach Johann Heinrich Leberecht Pistorius benannter Platz. Der Unternehmer und Erfinder entwickelte den Pistoriusschen Brennapparat und konnte damit die Branntweinproduktion ankurbeln. Die Rohstoffe lieferte sein Rittergut Weißensee. Er wurde am 21. Februar 1777 in Loburg (bei Magdeburg) geboren und starb am 27. November 1858 in Weißensee. Er wurde an der Dorfkirche in Weißensee begraben.

 Pistoriusstraße, Berlin-Weißensee,
Am Kreuzpfuhl Pistoriusstraße, Berlin-Weißensee,
Am Kreuzpfuhl
Lange innerstädtische Wohnstraße mit vielseitiger Bebauung. Der nahe Weißenseer Park sowie der Kreuzpfuhl bieten Erholungsmöglichkeiten. Die Straße wird von 2 Buslinien durchfahren. Einkaufen kann man an der Berliner Allee, der Prenzlauer Promenade und an Markttagen auf dem Pistoriusmarkt.
Anfahrt mit Bus + Bahn:
Straßenbahn: M 2 (westliches Ende), M4, M 13 12 (am östlichen Ende)

Die Informationen auf dieser Seite wurden von uns bzw. unseren redaktionellen Partnern nach bestem Wissen zusammengestellt und sind ohne Gewähr. Ihre Vorschläge für Korrekturen oder Ergänzungen nehmen wir gerne entgegen.